Explore Emerson
Land auswählen
  • {{country.Text}}
Sprache auswählen

Ein Abstecher in den Abfluss – Informationen zu den Top 5 Touren durch die Kanalisationsnetze Europas

7 Juli, 2021

Die COVID-19-Pandemie und die daraus folgenden Lockdowns haben nicht nur unsere Arbeit und unser soziales Leben, sondern auch unsere Urlaubspläne für 2020 und für diesen Sommer beeinträchtigt. Falls Sie Ihre Reisepläne nicht umsetzen konnten oder diese verschoben wurden, warum nicht Urlaub auf Balkonien machen und mal außergewöhnliche Orten erkunden, die sich ganz nahe bei Ihnen zu Hause befinden.
Eine Idee, die Vergnügen verspricht, ist beispielsweise eine Reise durch den Abwasserkanal! Wir alle haben auf irgendeine Weise mit Abflüssen zu tun, egal ob Sie diese herstellen, verlegen, reinigen, inspizieren oder einfach nur nutzen. Aber wer nicht in der Branche arbeitet, hat wahrscheinlich noch nie einen Gully, einen Abwasserkanal oder ein ganzes Kanalisationssystem von innen gesehen. Sind Sie neugierig auf mehr geworden? Lassen Sie uns einen Blick auf die Top 5 Führungen durch die Kanalisationsnetze Europas werfen.

1. De Ruien – Antwerpen, Belgien

De Ruien ist eine einzigartige Attraktion, die Sie auf eine Wanderung durch die ehemaligen Kanäle von Antwerpen mitnimmt. Dieses unterirdische Abenteuer führt Sie durch die beeindruckenden Abwasserkanäle, Ströme und Befestigungsanlagen, die Antwerpen seit dem Mittelalter durchziehen. Das Netzwerk aus naturbelassenen und von Menschen hergestellten Wasserstraßen versorgte die Stadt mit Wasser und mit einem internen Hafen. Während der „de Ruin“-Tour besuchen Sie Gewölbe, Kanäle, Brücken, Abwasserkanäle und Abflussrohre, die das historische Stadtzentrum über Ihnen wiederspiegeln, und erfahren viele interessante Fakten und unterhaltsame Anekdoten aus der entfernten und neueren Vergangenheit. Sie können sich für einen geführten Rundgang entscheiden oder die Tour auf eigene Faust mit einem Tablet unternehmen. Ihnen wird sogar die Möglichkeit geboten, bestimmte Abschnitte von de Ruien mit dem Boot zu erkunden.

2. Kanalisationsmuseum – Brüssel, Belgien

Wussten Sie, dass sich unter der Brüsseler Innenstadt ein funktionierendes Kanalisationsnetz befindet? Dieses ist beinahe 350 km lang und bewältigt Tausende Kubikmeter Abwasser, die täglich durch die unterirdischen Abflüsse und Tunnel fließen.
Das für den Betrieb der Stadt entscheidende Kanalisationsnetz wird vom Fluss Senne gespeist. Das Kanalisationsmuseum bietet einen einzigartigen Einblick in die verborgene Seite Brüssels. Sie werden erfahren, wann, warum und wie die Abwasserkanäle gebaut wurden, welche Aufgaben in dieser unterirdischen Welt erledigt werden müssen und was es mit dem Wasserzyklus der Stadt auf sich hat. Die geführten Touren werden von einem erfahrenen Historiker oder einem ehemaligen Kanalarbeiter geleitet.

3. Stará Čistírna Odpadních Vod – Prag, Tschechische Republik

Wenn Sie mal nach Prag reisen, sollten Sie unbedingt einen Abstecher in den Untergrund mit einplanen und die ehemalige Abwasseraufbereitungsanlage der Stadt besuchen. Sie haben die Möglichkeit, nicht nur die alte Anlage zu sehen, sondern auch einen Teil der ursprünglichen technischen Ausrüstung, die damals verwendet wurde.
Es werden nur geführte Touren angeboten. Auf diesen werden die Besucher durch das ursprüngliche (nicht mehr funktionsfähige) Abwassersystem geleitet und können Kopien der ursprünglichen Abwasserpläne sowie historische, während der Konstruktion aufgenommenen Bilder sehen.

4. „Der dritte Mann“-Tour – Wien, Österreich

Begeben Sie sich während der„Der dritte Mann“-Tour ins unterirdische Wien und lernen Sie die Geheimnisse des Kanalisationsnetzes unter der Stadt kennen. Die Abwasserkanäle von Wien sind an und für sich bereits Hollywood-reif und dienten tatsächlich als Schauplatz einer berühmten Verfolgungsszene im Film „Der dritte Mann“.
In denselben Abwasserkanälen schreibt das Abwasserunternehmen von Wien gerade Geschichte der anderen Art. Wenn Sie an der Tour teilnehmen, erhalten Sie weitere Informationen über die faszinierende Vergangenheit und Gegenwart der Abwasserkanäle. Von Mai bis Oktober haben Sie die Möglichkeit, dieses berühmte und unvergessliche Ziel zu besuchen.

5. Musée des Égouts de Paris – Paris, Frankreich

Entdecken Sie die Geschichte der Stadt der Lichter im Musée des Égouts de Paris. Darin erhalten Sie detaillierte Informationen zur Geschichte des Kanalisationsnetzes von Paris, die von der Inbetriebnahme im 13. Jahrhundert durch Hugues Aubriot bis hin zur modernen, von Ingenieur Eugène Belgrand entworfenen Struktur reicht. Ein Besuch im unter dem Quai d'Orsay am linken Seineufer gelegenen Museum ist ein Muss für alle, die ungewöhnliche touristische Attraktionen schätzen oder Fans von Les Misérables sind, der Geschichte, die vom unterirdischen Kanalisationsnetz der Stadt inspiriert wurde.
Während Ihres Besuchs im Pariser Kanalisationsmuseum werden Sie mehr über die Rolle der Kanalarbeiter und der von der Stadt durchgeführten Wasseraufbereitung erfahren und können auch Wartungsgeräte aus Vergangenheit und Gegenwart aus der Nähe betrachten. Sie können das Museum mithilfe der Informationsbroschüre, die Sie mit Ihrer Eintrittskarte erhalten, auf eigene Faust erkunden oder alternativ eine kostenlose geführte Tour wählen.

Genießen Sie diese interessanten Ausflüge und denken Sie dabei daran, alle erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.