Explore Emerson
Land auswählen
  • {{country.Text}}
Sprache auswählen

Selber machen oder Fachleute beauftragen?

24 Mai, 2022

In den vergangenen Jahren hat der globale Do-It-Yourself-Markt ein spektakuläres Wachstum erlebt und sich hauptsächlich auf nur acht Länder konzentriert: USA, Deutschland, Japan, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Australien und Italien.

 

Wachstum während der Pandemie

Es ist alles in allem nicht überraschend, dass es in 2020 ein gutes Wachstum gab, zumal es auch das erste volle Jahr der COVID-19-Pandemie war. Die daraus resultierenden Lockdowns gaben den Hausbesitzern die Zeit, in Heimverschönerungsprojekte zu investieren, wodurch sie wiederum sowohl beschäftigt blieben als auch Unterhaltung hatten.

Interessanterweise hat die Tatsache, dass wegen der Pandemie mehr Menschen von zu Hause aus gearbeitet haben - und es immer noch tun - dazu beigetragen, diese Ausdehnung der Heimverschönerungsprojekte zu beschleunigen. Sie reichen von der Umwandlung freier Räume in Home Offices, über die Schaffung von Büroflächen in Schlafzimmern und Küchen bis hin zur Realisierung von integrierteren und flexibleren Aufbewahrungslösungen. Ebenso haben Projekte zur Schallisolierung von Wänden und Fußböden an Bedeutung gewonnen, um leisere Umgebungen dort zu schaffen, wo Erwachsene und Kinder im selben Zimmer leben und arbeiten müssen.

 

Die Vorteile des Selbermachens

Die Folge ist, dass mehr und mehr Leute entdeckt haben, dass sie Selbermachprojekte nicht nur mit einem akzeptablen Qualitäts- und Kompetenzniveau ausführen können, sondern auch Freude daran hatten. Von Menschen aller Alters- und Qualifikationsstufen war zu vernehmen, dass bei der Erledigung solcher Arbeiten der Stress reduziert werden konnte, sich ihre Stimmung verbessert hat, sie aktiv geblieben sind, ihre Kenntnisse durch das Erlernen neuer Fähigkeiten erweitert wurden und sie Berufszufriedenheit erlebt haben.

 

Einige Projekte sollte man besser den Fachleuten überlassen

In den professionellen Heimverschönerungsprogrammen, die im Fernsehen und auf YouTube zu sehen sind, wird jedoch nicht immer die ganze Geschichte erzählt. Eine auf der Heimverschönerungs-Seite ImproveNet unter 2.000 amerikanischen Hausbesitzern durchgeführte Befragung hat ergeben, dass zwei von drei die Ausführung von mindestens einem ihrer Heimverschönerungsprojekte bereut haben, und jeder Dritte sich gezwungen sah, einen Fachmann mit der nachträglichen Ausbesserung zu beauftragen.


Oder einfach ausgedrückt: Einige Projekte sollte man besser den Fachleuten überlassen. So können beispielsweise einige Selbermacherarbeiten, wenn sie unsachgemäß ausgeführt werden, desaströse Folgen haben. Wenn Rohre nicht korrekt verlegt werden, könnten unsichtbare Leckstellen in einer Wand schwere Wasserschäden bewirken, die teure Reparaturen nach sich ziehen. Nicht absolut gerade verlegte Fußböden können schwere Unfälle verursachen.

 

Und was ist mit dem Projektmanagement?

Ein weiteres Thema, das in den „So wird's gemacht"-Videos auf YouTube nicht gerade ausführlich behandelt wird, ist das Projektmanagement. Woran viele Selbstmacher oft scheitern oder womit sie zumindest zu kämpfen haben, ist das komplette Verstehen des Prozesses, dass es bei einem Job eine Reihenfolge einzuhalten gilt, damit er erfolgreich erledigt werden kann. Für jeden Job gibt es einige Teilaufgaben. Werden diese nicht in der richtigen Reihenfolge abgearbeitet, wird das Endergebnis nicht optimal sein. Das Auslassen eines dieser kleinen Schritte kann später zu großen Problemen führen. Je reibungsloser und effizienter ein Projekt verwaltet wird, desto größer ist die Chance, dass es im Rahmen des Budgets bleibt. Ein Profi kann nicht nur den Job erledigen, sondern auch das gesamte Projekt managen.

 

Haben Sie das richtige Werkzeug?

Ein weiterer, bei der Entscheidung, ob man es selber macht oder eine Fachkraft beauftragt, zu berücksichtigender Aspekt sind die Werkzeuge. Selbermachen wird oft als die billigere Option erachtet. Dabei werden aber oft die für ein bestimmtes Projekt notwendigen Werkzeuge nicht berücksichtigt, die teuer sein können. Natürlich lassen sich einige Werkzeuge bei künftigen Projekten mehrmals wiederverwenden, sodass die Investition verteilt wird. Andere können jedoch nur einmal benutzt werden. Wissen Sie eigentlich, wie man diese Werkzeuge sicher verwendet? Haben Sie einen Raum für ihre Aufbewahrung? Wie sieht es mit der Wartung aus? Ein professioneller Auftragnehmer wird alle notwendigen Werkzeuge einsatzbereit und sofort verfügbar haben.

 

Beauftragen Sie einen Profi

Manchmal ist die Beauftragung eines Profis die beste Lösung. Hier sind fünf Bereiche, in denen es vorteilhaft sein könnte, um professionelle Unterstützung zu bitten:

  • Wenn ein Fehler schwerwiegende Folgen haben könnte. Klempner- und Elektroarbeiten; werden diese nicht korrekt ausgeführt, könnte Ihr Heim unsicher werden. Reparaturen können teuer sein.

 

  • Wenn für das Projekt eine Genehmigung benötigt wird. Auch dies ist oft bei Elektro- oder Klempnerarbeiten der Fall, kann sich aber auch auf strukturelle und sonstige Hauptarbeiten erstrecken. Es gibt guten Grund, warum solche Jobs einer Genehmigung bedürfen und normalerweise von einem Fachmann erledigt werden sollten. Sie erfordern Fachwissen und gehen oft mit einigen Risiken bzw. Gefahren einher.

 

  • Wenn die Garantie von fachmännischer Installation abhängt. Wenn Sie beispielsweise bestimmte Produkte, wie Warmwasser-Heizkessel, Heizungsanlage oder Haussicherheitssystem selbst einbauen, könnte das zum Verlust der Garantie auf diese Produkte führen. Geht etwas schief, könnten Sie zur Vorlage von Beweisen aufgefordert werden, dass die Installation korrekt von einem Fachmann ausgeführt wurde.

 

  • Wenn eine umweltfreundliche Lösung benötigt wird. So hat ein Fachmann, anstelle des Versuchs, einen verstopften Abfluss mit Chemikalien zu reinigen, beispielsweise Zugriff auf ein mechanisches Werkzeug zum Reinigen des Abflusses, mit dem er die Arbeit auf umweltfreundliche Weise erledigen kann.

 

  • Wenn Sie um den Wert Ihres Heims besorgt sind. Arbeiten, die laienhaft ausschauen, können oft den Wert eines Hauses oder Apartements mindern. Hingegen können Arbeiten, die mit einem hohen Maß an Professionalität ausgeführt wurden, den Wert einer Immobilie erhöhen.

 

Fazit: Es gibt viele Arbeiten, die für enthusiastische, mittelmäßig befähigte Selbstmacher perfekt geeignet sind. Bei vielen anderen Aufgaben macht es jedoch aus Gründen der Sicherheit, des Schutzes, der Sorgenfreiheit und langfristiger Einsparungen Sinn, einen Fachmann zu beauftragen.

 

BLEIBEN SIE IN KONTAKT MIT UNS, ABONNIEREN SIE UNSEREN MONATLICHEN NEWSLETTER UND ENTDECKEN SIE UNSERE SOCIAL MEDIA-KANÄLE: HIER.